Heute ist Buß- und Bettag.

Manche Schüler können mit dem Begriff wenig anfangen. So näherten wir uns über uralte Rituale diesem Thema.

Warum heisst es: „Asche auf mein Haupt geben!“ oder „Alles ist in Sack und Asche.“

Asche hat reinigende Kraft. Bei unserem Ururgrosseltern wurden damit angebrannte Töpfe geputzt.
Unsere Schüler brauchten sich natürlich kein Büßerhemd anziehen. Mit grosser Spannung sahen sie aber in ein Feuer, in welchem sie auf dem Schulhof ihre ganz privaten Sorgen oder ihre Last verbrannten. Diese hatten sie zuvor auf ein Geheimpapier gebracht. Danach ein Blick zum Himmel.
Viel Asche war allerdings nicht in der Feuerschale - ein gutes Zeichen, dass Kinder meist noch ohne Last und unbefangen auf den Advent zugehen.

Möge es immer so bleiben.

Gabriele Seemann , Religionslehrerin